Der Hochofen / Blast Furnace

Banner: Der Hochofen

  • Mitwirkende: B04 Fan, sey76, Simi
  • Verantwortlicher: Simi
  • Erscheinungsdatum: 09.12.2007
  • Zuletzt aktualisiert: 12.01.2011



Übersicht

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Länge: variiert
  • Startpunkt: beim Hochofen

Voraussetzungen

  • Abenteuer: -
  • Fertigkeiten: Gewandtheit 30, Handwerk 30, Funkenschlagen 30, Stärke 30
  • Gegenstände: Erze und ggf. Kohle (alternativ Goldmünzen)

Empfehlungen

  • Abenteuer: -
  • Fähigkeiten: Schmieden 60 (Um den Hochofen kostenlos zu nutzen, da man sonst 2.500 Gold für 10 Minuten zahlt)
  • Gegenstände: Natur Runen + Feuerstab für Alchemie, Erz- und Kohle-Zertifikate, Lehm- Hammer

Belohnung

  • Erfahrung in Schmieden
  • Etwas Erfahrung in Gewandtheit, Handwerk, Stärke und Funkenschlagen
  • Billigere Produktion von Barren



Inhalt


1. Einleitung
2. Anreise
3. Der Hochofen
3.1 Die Rollen
3.2 Die Händler
3.3 Tipps und Tricks
4. Erfahrungspunkte
5. Finanzielles

1. Einleitung

Der Hochofen ist wohl die effizienteste Maschine für die Erzaufbereitung. Ähnlich wie bei einem normalen Schmelzofen könnt ihr Barren herstellen, jedoch müsst ihr den Hochofen immer in Betrieb halten. Dies könnt ihr alleine oder gemeinsam mit anderen machen.

Der Hochofen hat den großen Vorteil, dass man nur die Hälfte der benötigten Kohle braucht, um Barren ab Stahl zu verhütten.
Das bedeutet, dass man z.B. für Stahlbarren ein Eisen-Erz und nur ein Stück Kohle anstatt von 2 Stücken benötigt.

Nach Oben

2. Anreise

Der Hochofen befindet sich im Osten der Zwergenstadt Keldagrim. Steigt dort einfach die Treppe hinunter.



Am schnellsten ist man, wenn man die Loren unter der Markthalle benutzt, diese transportieren euch direkt südlich des Minispiels nach Keldagrim. Steigt einfach im Nordwesten der großen Markthalle die Falltür hinunter.

Falltür

Ansonsten könnt ihr Keldagrim auch über den Höhleneingang östlich von Rellekka erreichen. Der Feen-Ring "D-K-S" bietet sich hier am besten an. Ansonsten ist der Leier-Teleport oder der Haus-Teleport noch eine gute Alternative.

Eingang nach Keldagrim

Nach Oben

3. Der Hochofen

3.1 Die Rollen

Für die Barrenherstellung muss der Hochofen durchgehend gewartet werden, am besten kann das Minispiel in einer Gruppe gespielt werden, jedoch könnt ihr den Hochofen auch alleine in Betrieb halten.

Bis auf die benötigten Erze sowie Kohle können alle benötigten Gegenstände an Ort und Stelle gefunden werden.
Folgende Gegenstände solltet ihr am Hochofen finden:
  • Hammer
  • Eimer
  • Spaten

Folgende Rollen müssen besetzt werden, damit der Prozess läuft:

Rollen
Rolle Voraussetzung Gegenstände
Förderband - Erze und ggf. Kohle
Pedale Gewandtheit 30 -
Koksofen Funkenschlagen 30 Spaten
Pumpe Stärke 30 -
Barrenverteiler - Eimer
Für die Reperaturen an den Pedalen bzw. der Pumpe wird Handwerk Stufe 30 und ein Hammer benötigt.


Beschreibung der Rollen
a) Das Förderband
Mit dem Förderband transportiert ihr eure Erze in den Hochofen. Mit einem Klick auf das Band werden alle Erze und Kohle Stücke (außer Zertifikate) aus eurem Inventar auf das Fließband gelegt. Spieler mit einer Schmieden-Stufe von unter 60 müssen hierfür 2.500 Goldmünzen bezahlen.
Die Grenze für Metall-Erze im Hochofen liegt bei 28, für Kohle bei 210. Es können zwar mehr als 210 Kohle Stücke auf das Förderband gelegt werden, jedoch verschwinden diese.

Erze auflegen

b) Die Pedale
Um diese Rolle zu spielen, benötigt ihr Gewandtheit min. auf Stufe 30. Sobald die Erze auf dem Förderband liegen, werden sie durch Treten der Pedale in den Hochofen befördert.
Manchmal kommt es vor, dass entweder ein Rohr kaputt geht, was euch aber noch nicht stören sollte oder ein Keilriemen reißt, was ihr aber beheben solltet, da sich in diesem Fall das Fließband nicht mehr weiter bewegt. In diesem Fall steigt von den Pedalen ab und repariert den Schaden mit einem Hammer.

Pedale bedienen

c) Der Koksofen
Um den Koksofen mit Koks zu versorgen, benötigt ihr Funkenschlagen min. auf Stufe 30. An dieser Stelle benötigt ihr zunächst einen Spaten. Das Koks erhaltet ihr vom Koksbehälter, benutzt dieses dann mit dem Ofen um ihn aufzuheizen.

Ofen anheizen

Wichtig ist, auf die Schlitze des Ofens zu achten, diese sind anfangs leicht ocker-gelb, in diesem Zustand muss mehr Koks in den Hochofen. Nach ca. 3-4 Spaten Koks werden die Schlitze tiefgelb. Der Ofen wird heißer, jedoch noch immer nicht heiß genug, um die Barren zu schmelzen. Nach ca. 9-10 Koks-Spaten werden die Schlitze rötlich. Nun ist der Ofen heiß genug, um die Barren zu schmelzen.



d) Die Pumpe
Um die Pumpe zu bedienen, benötigt ihr Stärke min. auf Stufe 30. Dies ist der schwierigste Teil, überhitzt ihr die Pumpe erhaltet ihr 100-200 Schadenspunkte. Außerdem kann es zu einem Rohrbruch kommen (siehe Übersichtsplan unten), sollte dies der Fall sein, unterbrecht das Pumpen und repariert den Bruch mit einem Hammer. Dauert das Reparieren zu lange, müsst ihr evtentuell Koks nachfüllen, was sehr viel Zeit kostet.

Pumpe bedienen

Behaltet immer die Ofenschlitze, die Rohre und den Barren-Verteiler im Auge. Sobald Gas aus einem der Rohre strömt, hört sofort auf zu pumpen und repariert den Rohrbruch.

An sich kann man mit der richtigen Kameraeinstellung nichts falsch machen und das Thermometer außer Acht lassen.
Hier dennoch eine kurze Erläuterung des Thermometers:
  • Weiß: Der Ofen ist zu kalt
  • Grün: Der Ofen ist auf perfekter Schmelztemperatur
  • Rot: Der Ofen überhitzt und fügt euch Schaden zu - Pause mit dem Pumpen!




Das rote Symbol links neben dem Thermometer sagt euch, dass ein Rohr gebrochen ist. Das rechte Symbol bedeutet, dass im Koks-Ofen zu wenig Koks vorhanden ist und nachgefüllt werden muss.
Habt ihr alles richtig gemacht, so liegt das Erz nun als geschmolzene, orange Masse im Barren-Verteiler.

e) Der Barrenverteiler
Um die noch heißen, geschmolzenen Barren entnehmen zu können, nehmt einen Eimer (vorher mit Wasser am Waschbecken füllen) und benutzt diesen mit dem Barren-Verteiler.

Barren entnehmen


Zur besseren Orientierung gibt es hier noch einen Übersichtsplan.




Nach Oben

3.2 Die Händler

Am Hochofen gibt es zwei Läden, Ordan der Händler verkauft jeweils 100 Stück Erze bis zu Mithril sowie auch 100 Stück Kohle. Der Laden wird regelmäßig von einem umherlaufenden Zwerg mit zufälligen Erzen beliefert.

Weiters bietet Ordan an Erz- und Kohle-Zertifikate umzutauschen. Jedoch fordert er für jedes Zertifikat 25 Goldmünzen was euren Gewinn deutlich schmälert. Zusätzlich tauscht er nur Erze um, die er auch in seinem Laden anbietet.



Im zweiten Laden könnt ihr sämtliche Ausrüstungsgegenstände (bis auf Stiefel und Handschuhe) von Mithril bis Runit kaufen.



Die Ambosse am Hochofen könnt ihr ebenfalls nutzen, um eure frisch hergestellten Barren gleich zu Rüstzeug zu verarbeiten.

Nach Oben

3.3 Tipps und Tricks

Allgemeine Tipps:
  • Das Schmelzen von Eisen ist am Hochofen komplett verlustfrei, somit ist kein Ring des Schmiedens notwendig.
  • Die Goldpanzer-Handschuhe aus dem Abenteuer "Das Familienwappen" funktionieren am Hochofen nicht.
  • Die offizielle Themenwelt für den Hochofen ist Welt 58 (englischsprachige Welt). Dort könnt ihr den Hochofen effizient mit anderen nutzen.


Vorgehensweisen:
  • Falls ihr Runen für Alchemie-Zauber mitgebracht habt, ist es sehr lohnenswert die Barren an einem der Ambosse zu Rüstzeug zu schmieden und dann zu alchemieren. Ansonsten könnt ihr das Rüstzeug direkt an den Rüstzeughändler Jorzik verkaufen.
  • Anstatt durchgehend zur Bank zu laufen, um weitere Erze zu besorgen, stehen euch zwei Alternativen zur Verfügung:
    1. Ihr bringt Erze in Zertifikatform mit und lasst sie bei Ordan für 25 Goldmünzen pro Erz umtauschen.
    2. Ihr nehmt genügend Goldmünzen mit und kauft euch die Erze direkt beim Händler.
  • Adamant und Runit sind hier komplizierter zu verarbeiten, da diese nicht im Laden angeboten werden und somit auch nicht als Zertifikate umgetauscht werden können. Um diese zu verarbeiten, muss man immer bis zur Bank in Keldagrim laufen, was jedoch ein enormer Aufwand ist.

Nach Oben

4. Erfahrungspunkte

Neben den Erfahrungspunkten für die jeweilige Rolle die ihr ausführt, erhaltet ihr zusätzlich unabhängig von eurer Rolle auch noch Erfahrung in Schmieden.

Weiteres gibt es für das Reparieren von Rohrbrüchen und Keilriemen 50 Erfahrungspunkte in Handwerk.

Erfahrungspunkte
Rolle Fertigkeit Erfahrungspunkte
Pedale Gewandtheit ~ 2 EP pro Sekunde
Koksofen Funkenschlagen 5 EP pro Spaten
Pumpe Stärke ~ 4 EP pro Sekunde
Barren-Verteiler Schmieden Je nach Art und Anzahl der Barren

Nach Oben

5. Finanzielles

Wie bereits erwähnt, benötigt man am Hochofen nur die Hälfte an Kohle Stücken, dies spart sehr viel Geld und macht es sogar möglich Schmieden ohne Verlust zu trainieren.

Nach Oben

 

Runescape Hilfe XHTML validieren Runescape Hilfe CSS vivent.at